28.-30. Januar 2010. Deutscher Thomismus. Freiburg im Breisgau

Deutscher Thomismus (13./14. Jahrhundert)

Ergebnisse der Forschung und neue Perspektiven

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau. Donnerstag 28.01.2010 – Samstag 30.01.2010

Seit den bahnbrechenden, im Rahmen des Corpus Philosophorum Teutonicorum Medii Aevi durchgeführten Arbeiten hat die Erforschung dessen, was wir den deutschen Thomismus des Mittelalters nennen können, in erstaunlicher Weise Fortschritte gemacht. Es scheint nun an der Zeit, eine erste Bilanz zu diesen Forschungen zu ziehen.

Am geplanten Kolloquium im Januar 2010 werden zwei Ziele verfolgt: zum einen soll den Forschern und Forscherinnen, die sich in den letzten Jahren mit diesen Texten beschäftigt haben, Gelegenheit gegeben werden, ihre Resultate vorzustellen; zum anderen soll in gemeinsamer Arbeit (im Stile eines Lektüre-Seminars) versucht werden, die historische und philosophische Bedeutung eines dieser Texte zu evaluieren und zu interpretieren (Johannes Picardi von Lichtenberg).

Organisation: R. Imbach, C. König-Pralong


Donnerstag 28.01.10

Leitung Andreas Speer (Köln)

09:15-09:45 Maarten J.F.M. Hoenen (Freiburg) und Ruedi Imbach (Paris): Einführung

09:45-10:45 Alessandra Beccarisi (Lecce): Thomismus in Deutschland: Johannes Picardi von Lichtenberg

11:15-12:15 Marialucrezia Leone (Leuven): La libertà del volere in Giovanni Picardi di Lichtenberg

14:00-15:00 Workshop des Projekts ANR-DFG: Thomismus und Antithomismus im Mittelalter: Status quaestionis

15:00-16:00 Workshop Johannes Picardi von Lichtenberg. Teil 1

Leitung Pasquale Porro (Bari) und Maarten Hoenen (Freiburg): Lektüre der Quaestio 19 von Johannes Picardi von Lichtenberg

16:30-17:30 Workshop Johannes Picardi von Lichtenberg. Teil 2

Leitung Pasquale Porro (Bari) und Maarten Hoenen (Freiburg): Lektüre der Quaestio 19 von Johannes Picardi von Lichtenberg

18:00-19:00 Loris Sturlese (Lecce): Thomas von Aquin in Deutschland

Freitag 29.01.10

Leitung Walter Senner (Roma)

09:15-10:15 Marienza Benedetto (Bari): Materia, corpi ed estensione in Giovanni Picardi di Lichtenberg

10:45-11:45 Gianfranco Pellegrino (Lecce): Il trattato De materia nella Summa di Nicola di Strasburgo

13:30-14:30 William J. Courtenay (Madison): The Studia and Schools of Thought in the Late 13th and Early 14th Centuries

15:00-16:00 Workshop Johannes Picardi von Lichtenberg. Teil 3

Leitung Ruedi Imbach (Paris) und Catherine König-Pralong (Paris): Lektüre der Quaestio 19 von Johannes Picardi von Lichtenberg

16:30-17:30 Workshop Johannes Picardi von Lichtenberg. Teil 4

Leitung Ruedi Imbach (Paris) und Catherine König-Pralong (Paris): Lektüre der Quaestio 19 von Johannes Picardi von Lichtenberg

Samstag 30.01.10

Leitung Adriano Oliva (Paris)

09:00-10:00 Susanne Kaup (München): Gerhard von Sterngassen OP und sein Beitrag zur Rezeption des Thomismus im Kontext pastoral-praktischer Theologie

10:00-11:00 Walter Senner (Roma): Johannes von Sterngassen und der deutsche Thomismus

11:30-12:30 Ubaldo Villani-Lubelli (Lecce): Die Materie im zweiten Quodlibet Heinrichs von Lübeck

12:30-13:00 Schlussbetrachtung